Nordic Walking Hiltpoltstein

Länge: ca. 7 km
Markierungszeichen: NW 3
WW-Markierungen: Rotring, Rotes Andreaskreuz, Grünstrich
Ausgangspunkt: Parkplatz „Alter Weiher“ an der B 2 am östlichen Ortsausgang

Wir beginnen auf dem Parkplatz an der Wandertafel und folgen dem WW Rotring nach links, wo wir sofort unterhalb der Wandertafel nach rechts in einen Feldweg einbiegen. Der Naturlehrpfad führt uns am Waldrand entlang auf einen Höhenrücken. Direkt unterhalb des Wasserreservoirs (Silberecke) biegen wir nach rechts auf den WW Rotes Andreaskreuz ab und folgen diesem Richtung Osten.
Der Weg führt uns auf dem alten Kirchenweg nach Almos. Am Ortseingang überqueren wir die B 2 am „Angerfelsen“. Vorbei an Wochenendhäusern durchqueren wir einen herrlichen Mischwald mit mächtigen Dolomitfelsgruppen und kommen so in die Flur „Schrothholz“.
Am Eingang zum Staatsforst „Teufelswinkel“ biegen wir nach rechts ab und folgen, vorbei an der Forstschutzhütte „Vogelhüll“, über die Forstbezirke „Kalbenleite“ und „Fichtenlohe“ den Markierungszeichen NW 3, Rotes Andreaskreuz und Grünstrich.
Ab dem Wanderparkplatz „Fichtenlohe“ orientieren wir uns am WW Grünstrich und biegen mit diesem in die Flurlage „Igelsee“ nach rechts ab, gehen vorbei am gleichnamigen Hüllweiher über die „Alte Leite“ auf einem Waldweg bis zum Ausgangspunkt zurück.

Legende:
NW = Nordic-Walking
WW = Wanderweg

Routenplanung: Tobias Vogel (FSV)
Koordination: Hermann Kellner (FSV)
DSV Nordic-Walking-Trainer: Hans-Peter Maier (FSV)
Tel.: 09192 / 994644